06.06.2016

Tag 1: Dottenfelderhof

Saatgut-Karawane 2016

Mit voll gepackten Bussen, rauchenden Köpfen und voller Neugierde auf die nächsten Stationen, zieht die Karawane los.

Erster Halt am heutigen Tage war die Getreidezüchtung auf dem Dottenfelderhof - Züchtung hautnah erleben! Sebastian, Mitorganisator der Karawane, führte uns auf seine derzeitige Wirkstätte. Ein bunter Ackerstrauß. Ein Getreidegarten mit vielen kleinen Parzellen mit Elternpflanzen für die Sortenentwicklung. Ein Meer genetischer Ressourcen, mit dem nicht nur kurzfristig gezüchtet werden kann, sondern für die kommenden Jahrzehnte.

Eine gute Züchtung braucht ihre Zeit: bis zu zehn Jahre vergehen, bis eine Sorte zur Prüfung beim Bundessortenamt angemeldet werden kann. In der biodynamischen Pflanzenzüchtung wird der Pflanze in ihrer natürlichen Umgebung viel Raum gegeben, jede Pflanze wird auf dem Acker betrachtet. Genetische Analysen werden als Grundlage der Selektion nicht angewendet.

Ein besonderer Züchtungsansatz auf dem Dottenfelderhof ist die Entwicklung von Vielfaltsorten, sogenannten „Evolutionsramschen“. Evolutionsramsche brechen das Prinzip homogener Sorten auf. Sie bestehen aus vielfältigen Pflanzen, die in ihrer Gesamtheit flexibel auf verschiedene Umwelteinflüsse reagieren können. Die Pflanzen des Ramsches können sich an die Bedingungen verschiedener Höfe anpassen. Damit kann ein Beitrag zur Erhöhung der Agrarbiodiversität und einer nachhaltigen Landwirtschaft geleistet werden.

Abends erreichten wir den Honhardter demeter Hof bei Schwäbisch Hall. Frische Landluft dringt in unsere Nasen. Wir werden herzlich empfangen von den Jungbauern Julia und Julian, die nach ihrem Studium in Witzenhausen in den Familienbetrieb einstiegen. Wir bekamen eine spannende Hofführung: Besonders interessant und unterstützenswert fanden wir die Freiland-Schweinehaltung. Die Schweine haben viel Platz, herumzuspringen, im Boden zu wühlen und lassen sich die frischen Leguminosen und Gräser auf dem Feld schmecken. Danach wurden wir verköstigt: Der hofeigene Heumilch-Käse durfte probiert werden beim gemeinsamen Abendbrot. Vor Einbruch der Dunkelheit noch schnell die Zelte aufgebaut und hopp ins Bett, ach nein ins Büro zum nächtlichen Blogeintrag. Gute Nacht!

 

Mehr Informationen auf der Saatgut-Karawane Website: seeds.junge-abl.de

Zum aktuellen Blog auf Junge-Abl: Saatgut-Karawane